Die Hamburg Cyclassics

Die Cyclassics in Hamburg sind das größte Radrennen in Europa, das ist schon ne Hausnummer. Jährlich machen sich circa 20.000 Rennräder, Tandems, Mountainbikes, Singlespeeds, Stadträder und viele, viele Mehr auf die Strecke und erleben eine einzigartige Veranstaltung im Herzen von Hamburg und im schönen Umland.Es gibt unterschiedliche Strecken und "Disziplinen" zur Auswahl. 

Die Premiere erlebte die Veranstaltung im Jahre 1996, damals unter dem Namen HEW Cyclassics.

Die drei unterschiedlichen Streckenlängen halten für jeden Radsportler und Radbegeisterten eine Herausforderung bereit und n Kombination mit dem einzigen UCI WorldTour Profirennen in Deutschland und dem tollen Rahmenprogramm ist es jedes mal wieder ein großer Genuss in Ziel auf der Mönckebergstrasse zu fahren! 

Übrigens: Wetter ist entgegen der Annahme vieler zu den Cyclassics in Hamburg fast immer gut!

Die drei Streckenlängen

Die 60km Strecke. Die Sprinter-Strecke.

Die "kleine" Runde der Hamburger Cyclassics geht in den Hamburger Westen. Von der Innenstadt aus startet die Strecke ins schöne Schleswig-Holstein, vorbei am Flugplatz in Heist geht es über Wedel und den berüchtigten Kösterberg wieder zurück gen Hamburg. Am Kösterberg, eine kleine Steigung von circa insgesamt sieben Kilometern Länge und 2-4% Steigung. Eigentlich nicht so viel, nach 40 Kilometern im Renntempo ist hier aber schon so manchem das Lächeln vergangen ;-).

Auf dieser Strecke starten maximal 6.500 Radler.

Die Strecke eignet sich hervorragend für den Einstieg in dieses tolle Rennen, hier tummeln sich demnach meist entspannte Radler und seit 2015 auch einige E-Bikes und Urbanbikes, die die Möglichkeit haben ohne Zeitmessung zu starten.

Für die Sprinter unter den Radler ist diese Strecke ebenfalls gut geeignet, kann man doch auf 60km mal ordentlich auf´s Pedal drücken. Natürlich aber unter Rücksicht auf diejenige, die nicht "volles Rohr" fahren.

 


Strecke der hamburg Cyclassics 100km Strecke
Strecke der hamburg Cyclassics 100km Strecke

Die 100km Strecke. Der Klassiker.

Auf dieser Strecke sind die meisten Radler unterwegs( inklusive mir, mehr dazu im Blog), es werden 10.500 Anmeldungen angenommen und das Feld der mittleren Distanz startet gemeinsam mit denen der langen Distanz. So geht es in großer Gruppe durch den Freihafen gen Süden und weiter bis in die Nordheide. Hier wartet die erste größere Aufgabe, denn es geht von Harburg aus ganz schön bergauf den Ehestorfer Heuweg hinauf und dann durch die schöne Heide. Das Feld ist schnell unterwegs, in der großen Gruppe rollt es sich gut! Der Rückweg aus der Nordheide hält hoffentlich etwas Rückenwind bereit und beseelt rollt man in die Hafen City ein. Dort geht es dann am Hauptbahnhof vorbei noch einmal um den Pudding und auf die Zielgerade, die Mönckebergstrasse. Die Fahrer der langen Distanz bieten vor dem Hauptbahnhof recht ab und fahren dann die kurze Distanz noch im Anschluss.


Strecke der Hamburg Cyclassics 160km Strecke
Strecke der Hamburg Cyclassics 160km Strecke

Die 160km Strecke. Die große Runde.

Wer nach 100km noch nicht genug hat, der sollte sich am besten für die große Runde entscheiden. Hier kommen beide Strecke zusammen und nachdem man die große Gruppe der 100km Strecke genossen hat, reduziert sich das Fahrerfeld am Hauptbahnhof deutlich und es sind nun noch 4.000 anstatt knapp 15.000 Starter auf der Strecke unterwegs.

Die sich anschließende Westrunde ist sicherlich eine große Herausforderung, wird jedoch mit einer Fahrt über den Kösterberg und die Elbchaussee belohnt!

Beim Tempo muss man jedoch ordentlich was drauf legen, denn während die beiden kürzeren Strecken mit einem Schnitt von mindesten 26km/h zu fahren sind, musst du auf der großen Runde schon mit 34km/h im Schnitt unterwegs sein.


Alle Strecken als interaktive Karte verfügbar.

Auf der Seite der Cyclassics Hamburg werden alle Strecken als Routendownload zur Verfügung gestellt und auf Strava inklusive Segmenten angeboten. guckt doch mal rein!