Woche #4 - 5 Tipps der vierten Woche des Cyclassics Rookie Programms

Puhhhh, Woche 4 ist schon rum. Ich hänge mit meinen Tipps etwas hinterher, weil ich ein paar Tage zum Radeln auf Föhr war und leider keine Ausfahrt mit den Rookies machen konnte... schade.

 

Ich war dort mit zum Fatbike-Testen unterwegs und auch zum Rennrad fahren. Und ich muss sagen, dass ich davon wirklich profitiert habe, auch für die Fitness und Geschicklichkeit auf dem Rennrad.

Daher gibt's diese Woche ein paar Tipps von Föhr.

Tipp 16:

Es ist egal wieviel du fährst, Hauptsache du fährst.

Wenn du dich fragst, wieviele Stunden, Tage, Einheiten oder Kilometer du auf deinem Rad sitzen solltest, gibt es wohl viele Antworten. Aber die Antwort für dich solltest du selbst heraus finden. Wenn du Spaß auf dem Rad hast, setzt dich drauf und fahr ne Runde. Ob lang oder kurz. Egal. Raus, aufs Rad! 

Tipp 17:

Keine Frage ist peinlich.

Frag, was du nicht weißt! Niemand ist als Radexperte oder Radexpertin geboren worden, wir haben alle die gleichen Fragen zu Beginn gestellt! Wenn du dir also nicht sicher bist, frag drauf los!

Tipp 18:

Nix unter der Hose.

Wirklich! Alle Radhosen mit Polster sind dazu gedacht, dass man sie auf der blanken Haut trägt. Eine Unterhose führt zwangsläufig zu Scheuerstellen, die dir den Spaß am Rad vorübergehend verderben werden. Für eine Mini-Runde zum Bäcker geht's wohl auch ohne, aber für die Feierabendrunde würde ich schon zur blanko-Variante raten...

Tipp 19:

Sitzcreme ist zum sitzen da.

Dass unter deiner Radhose nix drunter ist, weißt du nun, dass man einer Sitzcreme zum sitzen auf dem Rad benötigt, liest du gerade. Sitzcremes, oder auch Chamois-Creme genannt, schützen deine Haut vor Reibung, Feuchtigkeit und schmerzhaften Stellen. Achte bei der Auswahl auf Schleimhautverträglichkeit! Wohin man die Creme schmiert ist allerdings persönliche Vorliebe. Am besten ausprobieren!

Tipp 20:

Ersatzschlauch checken!

Du hast schon seit längerem einen Ersatzschlauch in deiner Satteltasche nebst Multitool und Reifenhebern. Dann guck ab und an in deine Tasche und prüfen den Schlauch. Manchmal bekommt dieser durch scheuernden Sand oder ein scheuerndes Multitool ein Loch, dann hilft er dir bei deinem Platten leider nicht weiter. Und auch ich habe schon einen reparierten Schlauch eingesteckt, der dann kein Ventil hatte. Manchmal braucht es einfach 2 Blicke...

 

 

Und in Woche 5 bin ich dann auch mal wieder auf dem Renner dabei!