Woche #8 - 5 Tipps der achten Woche des Cyclassics Rookie Programms

Es ist soweit!

Das größte Jedermannrennen Europas steht vor der Tür! Am Wochenende hat die Vorbereitung der Rookies ein Ende und es geht endlich auf die Rennstrecke! Bei der letzten gemeinsamen kurzen Ausfahrt am Mittwoch waren schon einige aufgeregte Teilnehmer dabei und ich glaube alle freuen sich wahnsinnig, dass sie sich nun endlich auf die Strecke begeben dürfen. Geschätzt die Hälfte der Teilnehmer fährt die "Kleine" Runde mit knap 60km und die andere Hälfte begibt sich auf die "Mittlere" Runde mit 100km.

Bis zur letzten Minute wurde darüber diskutiert, ob nicht doch ein Streckenwechsel noch gut wäre oder nicht. Egal welche Strecke nun auf dem Plan steht, es wird gut werden!

Ich wünsche schoneinmal allen Rookies natürlich zuerst ein unfallfreies und sicheres Rennen und dann eine tolle Zeit! Genießt die Strecke, die Atmosphäre und euer Rennen, es wird schneller vorbei sein, als ihr gedacht habt... Und ihr werdet nächstes Jahr wieder mitfahren wollen!

 

Das Rookieprogramm war eine ideale Vorbereitung auf das Rennen, auch wenn es sicherlich für eine eventuelle Wiederauflage nächstes Jahr noch Verbesserungsideen gibt. Für alle diesjährigen Rookies, die nach dem Rennen ja dann gar keine mehr sind, stand bereits die Frage im Raum wer nun mit wem weiter Rad fährt? Eine Vernetzung via FB oder Mail wird mit Sicherheit folgen, sodass sich bestimmt einige Fahrerinnen und Fahrer finden werden, die weiterhin gemeinsam Rennradfahren werden!

 

Ich habe zum Abschluss die letzten 5 Tipps, die wichtig sind für das erste Radrennen! Und es gibt eine Zusammenfassung mit allen 40 Tipps der letzten 8 Wochen! Ich habe großen Spaß in der Begleitung der Rookies gehabt und freue mich, wenn es eine Wiederaufage gibt bei der ich hoffentlich dabei sein kann!

Tipp 36:

Bleib bei deinem Setup.

Auf der Messe der Cyclassics siehst du tolle neue Schläuche, neue Mäntel und ein tolles neues Lenkerband. Prima! Wenn du es haben möchtest, nimm es mit! Komm aber nicht auf die Idee dies oder andere Teile vor dem Rennen zu tauschen, anzubauen oder an deinem Renner herumzuschrauben. Wenn dein Rad bei der letzten Runde gut lief, lass es wie es ist! Eine Wäsche könntest du ihm noch gönnen (--> Anleitung zur Rennradwäsche.) Ein Rennen ist kein Experimentierfeld, das solltest du in Ruhe nach dem Rennen ausprobieren. Gilt übrigens auch für Verpflegung! Nimm lieber ein Gel oder Riegel mit, den du schon kennst...

Tipp 37:

Schüttel dein Rad!

Was? Geschüttelt nicht gerührt? Was soll das denn? Bei deiner letzte Runde vor dem Rennen solltest du deine Flaschen in die Halter stecken und eine Runde im Setup wie für das Rennen fahren. Nimm dabei mal ein Schlagloch/Gullideckel und Kopfsteinpflaster mit! Wenn alles am Rad die Schüttelei aushält - GUT! Wenn nicht, sorg dafür, dass alles hält. Alu-Flaschenhalter kann man etwas zubiegen, oder nimm eine andere Flasche. Herumfliegende Flaschen, Lichter, Tachos, Schutzbleche (kannst du eigentlich eh zuhause lassen...) stellen eine ernsthafte Gefahr für alle Mitfahrer dar und sollten nicht abfallen!!!

Tipp 38:

Lies die Starterinformationen und die Ausschreibung!

In der Startinformation stehen letzte wichtige Infos zur Strecke, Ablauf, Verpflegung und so weiter! Das ist kein überflüssiges Papier, sondern es enthält sinnvolle Infos! Auch in der Ausschreibung solltest du noch ein paar Zeilen lesen, denn hier sind die Infos zu den erlaubten Rädern und Anbauteilen enthalten! Triathlonaufsätze sind beispielsweise, genauso wie Flaschenhalter hinter dem Sattel, verboten! Dein Rad sollte sicher sein, wenn du daran Zweifel hast, lass es vorher prüfen! du solltest dich zu 100% auf dein Rad verlassen können!

Tipp 39:

Fahr die Verpflegung vorsichtig an!

Du möchtest bei der Verpflegung etwas essen oder deine Flaschen auffüllen? Grundsätzlich fahre ich nur an die Verpflegung, wenn es jenseits der 30 Grad sind und meine Getränke bereits ausgetrunken, aber da hat ja jeder andere Vorlieben! Wenn du also an die Verpflegung möchtest, solltest du wissen wann diese ist (s. Streckeninformation!) bereits bevor diese durch Tafeln angekündigt wird, solltest du dich rechts eingereiht haben! Dann fährst du vorsichtig nach rechts raus, mit Handzeichen und check, ob der Weg nach rechts frei ist! Hier ist Umsicht gefragt, weil viele Fahrer auch von der rechten Seite gerade aus weiter fahren werden.

Tipp 40:

Gib einen Startbeutel ab!

Du überlegst, ob du einen Starterbeutel abgeben solltest? Gib ihn ab, denn da kannst du ein paar nützliche Dinge rein tun. In meinem Beutel landet meist folgendes:

  • Turnschuhe (voll bequem, wenn man nach dem Rennen noch auf der Messe bleiben möchte!)
  • Wechselklamotten (eventuell hat es geregnet, dann kannst du dir etwas trockenes anziehen, wenn du von außerhalb kommst, pack Duschsachen mit ein!)
  • Eine Packung Kakao (ideales Recovergetränk, schützt dich vor dem "Open-Window"-Effekt und überbrückt die Zeit bis du etwas essen kannst, achte darauf, dass es ein Kakao aus echter Milch ist...nicht so ein Pseudo-Kakao!)
  • Warme Jacke

So, das waren meine letzten Tipps!

 

Ich wünsche allen Teilnehmern der 21. Hamburger Cyclassics ein sicheres und tolles Rennen! Genießt die Zeit und "Kette rechts!".